top of page

Die 3 wichtigsten Hellsinne und wie du sie aktivieren kannst

Aktualisiert: 1. Okt.

Hast du manchmal innere Eingebungen oder Vorahnungen, die sich am Ende bewahrheiten? Du spürst in gewissen Situationen sofort, wenn etwas nicht stimmt?

Du weisst oft innerlich genau, wie du jemandem, dem es nicht gut geht, helfen und Tipps geben kannst, ohne gross zu überlegen?

Wie oft sagtest du im Nachhinein "ich wusste es einfach", bist wieder zum normalen Alltag zurückgegangen und hast dich nicht weiter gefragt, woher denn genau diese Antworten gekommen sind?


Deine Antworten kamen mit grosser Wahrscheinlichkeit von deiner Intuition.

Es gibt verschiedene intuitive Sinne, die von Natur aus in vielen Menschen aktiv und bei anderen wiederum nur im Schlafzustand sind und darauf warten, erweckt zu werden. Sie gehen über die körperlichen Sinneswahrnehmungen hinaus. Leider haben die meisten Menschen diese intuitiven Fähigkeiten unter den Schichten der Glaubenssysteme begraben und wissen gar nicht, dass sie in ihnen schlummern. Jeder kann sie wieder erwecken.

Hellsinne aktivieren

Diejenigen, die alle oder auch nur einige der verschiedenen Wahrnehmungsformen schon immer stark ausgeprägt haben, haben das meistens bereits seit ihrer Kindheit. Ich bin auch eine davon und deshalb möchte ich dir die 3 Wichtigsten davon nun vorstellen:

- die Hellfühligkeit
- die Hellsichtigkeit
- die Hellhörigkeit



Die wichtigsten Hellsinne: Was kannst du unter diesen 3 Begriffen verstehen?

1. Das Hellfühlen

Das Hellfühlen, auch Empathie genannt, hat ihren Sitz in der Bauchgegend, besser gesagt im Solarplexus-Chakra. Hierbei handelt es sich um die Fähigkeit, die Gefühle anderer Menschen zu spüren. Jeder von uns hat natürlich seine eigene Art und Weise, wie er Gedankenformen oder Gefühle empfindet. Hellfühlen bedeutet "mitzufühlen" und wird erkannt über die Bauchgefühle, leise Ahnungen oder über physische Empfindungen und Emotionen. Diese Fähigkeit" entsteht durch innere Klarheit, die Energien, auf die man sich konzentriert fein gefiltert wahrzunehmen und zu differenzieren.


In meinen intuitiven Sitzungen z.B. fühle ich mit, wenn mir jemand sein Problem mitteilt, was er fühlt oder welche Energien daran beteiligt sind und sehe die Zusammenhänge mittels inneren Bildern immer genauer, die erkannt und verändert werden können, je tiefer ich auf das Gefühl eingehe.

Hellsinne aktivieren

2. Die Hellsichtigkeit

Hierfür benutzen wir vor allem das dritte Auge, den Punkt zwischen den Augenbrauen. Je offener dein drittes Auge ist, desto mehr kannst du hierüber empfinden. Hellsichtigkeit bezeichnet die Fähigkeit, Dinge zu sehen, die man mit dem physischen Auge nicht wahrnehmen kann. Hiermit kann man unter anderem Auren und Visionen von Ereignissen sehen oder telepathisch die Gedanken einer anderen Person erfassen sowie in einen Körper "hineinschauen" bzw. scannen und energetische Blockaden erkennen als innere Bilder.

3. Die Hellhörigkeit

Hiermit kannst du Geräusche oder Stimmen hören, die deine physischen Ohren nicht hören können. Die Hellhörigkeit ist an das Halschakra gebunden. Dies bedeutet, du hast die Fähigkeit Stimmen zu hören, die andere nicht wahrnehmen, wie zB. ein Lied im Radio, das dir eine Botschaft übermittelt oder auf einmal einen Gedanken als Geistesblitz in dein Kopf schiesst. Deine feine und leichte Stimme nimmt dir deine Entscheidungen ab oder eine laute Stimme warnt dich vor einer bevorstehenden Gefahr. Wir nennen das auch "die innere Stimme". Sie kann von innen, wie auch von aussen kommen.

Wie kannst du deine Hellsinne am besten aktivieren?

Alle 3 Fähigkeiten beginnen sich zu entwickeln, wenn du beginnst zu meditieren und lernst, innerlich "still" zu werden, damit du Eingebungen aus deinem höheren Selbst, deiner Intuition empfangen kannst. Du kannst auch Fragen stellen und in der Stille abwarten, was zu dir fliesst. Lass dir Zeit und übe dich in Geduld. Dabei ist es auch sehr wichtig, dass du nicht im Kopf bleibst und all deine Emotionen unterdrückst, sondern ins Fühlen kommst. Denn so kommst du in eine entspannte und empfangende Haltung.


Auch ist es von Vorteil, wenn du regelmässig deine Chakras reinigst. Spezifisch für das Hellfühlen das Solarplexus-Chakra, für das Hellsehen das dritte Auge (Stirnchakra) und für das Hellhören das Hals-Chakra. Hier geht's zum Blogbeitrag über die Chakras


Je weniger Druck du dir machst, desto schneller hörst, siehst oder fühlst du was ;)

Übrigens habe ich genau dazu den Shine your Life Kurs kreiert, denn dort legen wir alles frei, damit du deine Intuition wieder klar hören und ihr folgen kannst. Zudem lernst du auch, wie du bei anderen Menschen intuitive Readings machen kannst.

KLICKE HIER

Ich hoffe, ich konnte dir eine kleine Hilfe sein und dir einen Einblick gewähren in die Welt der intuitiven Fähigkeiten und nun wünsche ich dir viel Spass mit meinen Tipps :)


Was nimmst du am meisten davon mit? Teile es gerne weiter unten in den Kommentaren. Ich freue mich über den Austausch mit dir.


Du möchtest jemand anderen damit inspirieren? Teile den Beitrag gerne auf Pinterest oder mit deinen Liebsten <3


Alles Liebe

Deine Nadie



#Hellhören #Hellsehen #Hellfühlen #spirituelleFähigkeiten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page