Die 3 wichtigsten Zutaten für ein glückliches Leben



Möchtest du dich jeden Tag besser und besser fühlen? Möchtest du glücklicher, gelassener und gesünder sein?

Dann helfen dir meine 3 Zutaten für ein glückliches Leben bestimmt weiter:

1. Lerne zu meditieren

Setze dich jeden Tag mindestens 10 Minuten hin, entspanne dich, konzentriere dich auf dich und deinen Atem, lasse deine Gedanken vorbei ziehen und fühle einfach in deinen Körper hinein. Es ist enorm wichtig, dass du dir täglich eine Zeit der Entspannung gönnst. Damit meine ich, neben der körperlichen Entspannung, auch die mentale Entspannung. Wir denken täglich viel zu viel, deshalb ist es wichtig, den Kopf mal durch zu lüften und ihm einfach nur die Ruhe zu gönnen, die er verdient hat. Denn die Gedanken sind es, die uns herunter ziehen. Die Gefühle folgen den Gedanken. Deshalb lerne, deinen Kopf zwischendurch abzuschalten und einfach nur das Sein zu geniessen. :)

2. Schreibe all deine Ziele auf

Schreibe all deine Ziele auf und lese sie täglich durch. Ein Mensch ohne Ziele ist wie ein Vogel ohne Flügel ;) Es ist sehr wichtig, dass du Ziele hast, dass du weisst, wo du hinwillst und was du in deinem Leben erleben möchtest. Denk dran: Gedanken werden real, je öfter du daran denkst. Die Energie folgt der Aufmerksamkeit. Lerne zu visualisieren und zwar täglich. Kreiere dir dein Traumleben, deinen Traumkörper, deine Traumbeziehung, deinen Traumjob/Business! Du bist der Schöpfer von deinem Leben. Wache auf und ziehe endlich das an, was dir zusteht. Wenn du Mühe hast, dir mental vorzustellen, was du dir wünschst, dann erstelle ein Visionboard. Das ist eine Fotocollage, zusammen geklebt mit Bildern, die deine innersten Träume, Ziele und Wünsche darstellt. Diese Collage kannst du dir so oft du möchtest anschauen, und dir vorstellen, wie es wäre, wenn du das alles schon hast. Automatisch kommen in dir schöne Gefühle hoch. Mit diesen Gefühlen hast du noch mehr Energie und mit dieser Energie ziehst du deine Träume leichter an. :)

4. Lasse deine negativen Gefühle los

Wenn du negative Gefühle verspürst: Lerne hinzu fühlen, statt sie an jemandem auszulassen. Das sind alte Gefühle, die durch eine Situation hochgekommen sind, die du von früher aus deiner Kindheit kennst. Diese Prägungen sind immernoch in deinem Unterbewusstsein und möchten endlich erkannt und gefühlt werden. Jede Situation, bei welcher du emotional reagierst, hat nichts mit der anderen Person zu tun, sondern ist lediglich ein Programm aus deinem Unterbewusstsein, das immer wieder hochkommt, bis es dir bewusst wird.

Wenn du das nächste Mal angetriggert wirst, also das bedeutet, wenn das nächste Mal jemand in dir eine bestimmte Emotion auslöst, wie zB. Wut oder Enttäuschung, dann gehe in dise Emotion hinein und frage dich, woher du diese Situation kennst. Wann ist sie das erste Mal in deinem Leben aufgetaucht, in deiner Kindheit. Wann ist sie entstanden? Wenn dir dies bewusst wird, dann weisst du, dass es alt ist und du nur deshalb so reagierst. Fühle noch mehr in das Gefühl hinein und du wirst sehen, es wird immer weniger und weniger.

Wenn du trotzdem nicht weiterweisst und du immer noch das Gefühl hast, du kommst bei einem bestimmten Thema einfach nicht weiter, dann schaue ich gerne für dich nach, an was es genau liegt.

Alles Liebe <3

#glücklichesleben #meditieren #negativegefühle #visualisieren #ziele #Energie #Traumleben #Traumkörper #Traumbeziehung #Traumjob

  • Grey Facebook Icon
  • Instagram - Grey Circle
  • Grau Pinterest Icon

​© Nadie Ahmeti 2016-2020 - Alle Rechte vorbehalten.