top of page

Mädchen für alles sein: Wie du aus diesem Muster aussteigst und sofort mehr Unterstützung erhältst

Aktualisiert: 27. Juli 2023

Kennst du das? Dein Chef bringt dir Berge voller Arbeit und dann wird deine Arbeitskollegin noch krank. Überstunden müssen gemacht werden, ansonsten hast du am nächsten Tag noch mehr zu tun. Dann kommst du nach Hause und der Haushalt wartet auf dich. Dein Mann (oder Mitbewohner/in) hat nichts gemacht. Es bleibt immer alles an dir hängen.


Ist dir schon mal aufgefallen: Je mehr dass du machst, desto mehr wird von dir verlangt?

Du machst deine Arbeit super und gibst dir total Mühe, also gibt es noch mehr oben drauf - eben weil du so gut bist in allem und zu allen.

Ich glaube daran, dass deine Mitmenschen das nicht wirklich bewusst machen und sich so verhalten. Sondern sie freuen sich einfach, in dir eine motivierte Person gefunden zu haben, die ihre Arbeit gerne tut. Weil du immer lachst und allem zustimmst. Ob zu Hause oder bei der Arbeit.


Doch innerlich sieht es in dir ganz anders aus. Du zeigst es nicht, ausser in Gesprächen mit deinen Arbeitskollegen/innen oder Freund/innen. Dort wird oft gelästert über den ganzen Stress und sich über den Chef oder den Mann beschwert. Du fühlst dich immer öfters unter Strom, bist genervt und müde und gibst ihnen die Schuld dafür.


Doch Hand aufs Herz: Woher wollen die wissen, wie es dir wirklich geht, wenn du nichts sagst?


Hast du dir schon einmal die Frage gestellt, was wäre wenn es einen anderen Ausgang gäbe, als der, den du dir gedanklich ausmalst? Als solche Gedanken: Sonst macht es ja niemand.


Was wäre, wenn du den STOPP-Knopf drückst? Wenn du selbstbewusst für dich hinstehen kannst und mitteilst, dass es dir zu viel ist? Dass du nicht mehr machen kannst, als es dir möglich ist? Dass du einfach mal Zeit für dich brauchst?


Ich kenne das aus Erfahrung: Die Angst ist meistens grösser - die Angst davor, abgelehnt zu werden oder Menschen im Stich zu lassen.


Warum tust du Dinge aus Zwang, um andere zufrieden zu stellen? Warum rackerst du dich so ab und denkst, dass du keine andere Wahl hast?


Du erkennst deine Unzufriedenheit daran, wenn du oft sehr müde und genervt bist (eine tickende Zeitbombe...) und dich einfach nur noch darauf freust, wenn du Feierabend hast oder mal alleine bist.


Vielleicht aber hast du es schon mehrmals erwähnt, über deine Bedürfnisse gesprochen, fühlst dich jedoch nicht ernst genommen und hast das Thema wieder unter den Teppich gekehrt.



Zu viel geben und nicht viel kommt zurück?



Ich habe dir nun meine 3 wichtigsten Tipps zusammen gestellt, damit du wieder mehr Unterstützung und Gelassenheit in deinem Leben haben kannst.



Tipp Nr. 1: Stärke dein Selbstbewusstsein und finde einen gesunden Umgang mit deiner Gefühlswelt

Es ist leider oftmals so, dass wir uns kleiner machen, als wir überhaupt sind. Wir geben uns mit weniger zufrieden, weil wir denken, dass es sowieso keinen Wert hat, etwas zu sagen. Erinnere dich zurück an deine Kindheit: Wie war es da, als du etwas ausgesprochen hast, als dir etwas zu weit ging oder zu viel wurde? Konntest du da eine Grenze setzen?


Es ist an der Zeit, dass du Frieden damit schliessen und zu dir und deinen Bedürfnissen stehen darfst. Es ist Zeit zu erkennen, dass dir nichts passieren kann (wie damals zB. als du vielleicht bestraft und ins Zimmer geschickt worden bist). Solange du dich nicht in dir selbst sicher fühlst, wirst du weiterhin schweigen, damit die Harmonie bleibt. Dein Inneres wird automatisch unbewusst zurück zu diesen alten Situationen gehen bis du erkennst, dass dies einfach Lernaufgaben waren und du heute neu entscheiden kannst.


Erkenne deinen wahren Wert an und fühle das von innen heraus. Lerne eine gesunde Beziehung zu deiner Gefühlswelt zu erlangen und in eine entspannte, authentische Haltung zu kommen. So strahlst du das automatisch auf deine Mitmenschen aus und sie können nicht anders, als dir Respekt zu zeigen. Deshalb nützen auch Worte nichts, weil du etwas vollkommen anders ausstrahlst, als das, was du aussprichst. #allesistenergie


Mit ihrem Verhalten möchten sie dir nur zeigen, dass es Zeit ist, all das Alte loszulassen und für dich hinzustehen.



Tipp Nr. 2: Spreche authentisch deine Bedürfnisse aus

Suche mit deinem Chef oder deinem Mann das Gespräch, wenn du in einer gelassenen Haltung bist. Sie werden dir nicht den Kopf abreissen. Sehe sie innerlich auf Augenhöhe mit dir - sie sind auch nur Menschen. Du tust dir etwas Gutes und kannst stolz auf dich sein. Denn du hast nur dieses eine Leben, also stehe für dich ein und sorge dafür, dass es dir gut geht. Es sind nur Gedankenkonstrukte, die du loslassen darfst. Die Zeit ist reif, dass du jetzt für dich einstehst.



Tipp Nr. 3: Werde dir im Klaren, was du wirklich willst

Mache dir eine Liste mit Dingen, die du gerne haben oder machen könntest, ohne dir dabei Grenzen zu setzen. Was macht dich glücklich? Ist es mehr Freiheit? Mehr Freude in deinen Tätigkeiten? Mehr Lebenslust? Mehr Freizeit? Mehr Luxus?

Wie möchtest du dich mit deinen Mitmenschen fühlen?


Schreibe dir alles auf und vor allem auch, wie du diesen Zielen am besten näher kommen könntest. Was kannst du heute noch dafür tun?

Werde dir im Klaren, was für Stärken du hast und welche Tätigkeiten dich in deinem Leben am meisten erfüllen. Was machst du liebend gerne in deiner Freizeit, wo du die Zeit vergisst? Schaue, dass du genau diese Fähigkeiten so oft du kannst in deinem Leben ausüben kannst - privat und auch in deinem Job/Business und und du wirst sehen, wie viel besser du dich fühlen wirst!


zu viel geben


Hast du dir schon einmal bewusst Gedanken gemacht, welche Tätigkeiten dich in deinem Job erfüllen und welche nicht? Welche davon möchtest du noch mehr ausüben? Welche übst du mit Widerwille aus und nerven dich immer mehr? Was macht dir wirklich Spass? Wie kannst du deine Stärken einbringen? Gibt es vielleicht Mitarbeiter, die etwas lieber machen als du? Denen du vielleicht eine bestimmte Arbeit abgeben könntest und dafür eine andere ausüben kannst?

Bleibe am Ball und frage dich immer wieder: WILL ICH DAS WIRKLICH? Was kann ich dagegen tun, damit ich glücklicher sein kann?

Ich freu mich sehr, wenn dir dieser Beitrag gefallen und dich inspiriert hat. Schreibe mir sehr gerne auf Instagram @nadie.ahmeti oder teile mir per Mail mit, was du für dich mitgenommen hast. Ich freue mich, wenn du deine Gedanken mit mir teilst.


Deine

Nadie





Du möchtest ein für alle Mal lernen, wie du deinen inneren Zustand innert 6 Wochen so veränderst, dass du konstant Liebe, Unterstützung und Fülle in dein Leben ziehst? So dass du nachhaltige Heilung erfährst und lernst, dich von ungesunden Abhängigkeiten und Blockaden eigenständig zu befreien?

Im Shine your Life Kurs integrieren wir all das in der Tiefe!

Ohne ewiges Visualisieren, positives Denken oder langwierige Therapien Du erhältst tiefgreifenden Inhalte und geführte Transformations-Sessions, die dir dabei helfen, dein Traumleben zu kreieren, authentisch du selbst zu sein und tiefe Erfüllung in deinem Inneren zu fühlen.


Das Sehnen nach Liebe, Harmonie und Unterstützung...

... was du in den Beziehungen suchst, findest du in dir selbst und zwar ohne, dass du krampfhaft Dankbarkeitsübungen oder Affirmationen aufsagen musst. Und auch ohne dass du ständig an dir und deinem Mindset arbeiten musst. Nein! Sondern ganz automatisch aus einem tief entspannten Körper heraus ohne den ganzen (Leistungs-)Druck und Stress.

Dieses Programm ist KEIN gewöhnlicher Online Kurs, wie sie heute gerne angeboten werden und wo man unwichtige Dinge bis ins kleinste Detail ausführt nur um auf viel Inhalt zu kommen.

Es ist auch kein Beziehungskurs an sich, sondern es geht darin nur um dich und die Beziehung zu dir selbst. Denn du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben und die Basis für deine Erfüllung entspringt in dir.


Viele Methoden greifen nur an einer Stelle und bleiben oft im mentalen Bereich hängen. Du lernst mein über viele Jahre erarbeitetes Shine Konzept kennen, welches auf alle 3 Ebenen zugreift: Körper, Geist und Seele. Denn was bringt es dir, wenn du Altes loslässt, weisst, was du willst, aber du die neuen wunderschönen Gefühle, die sich daraus ergeben, nicht fühlen kannst? So bleibst du in ungesunden Abhängigkeiten und im Optimierungswahn gefangen. Früher konnte ich Dankbarkeitsübungen nie wirklich fühlen, weil mein Herz verschlossen war. Heute weiss ich, wie ich mein Urvertrauen, bedingungslose Liebe und ein neues, authentisches Selbstbewusstsein leben kann. Genau dieses Wissen inkl. Transformation möchte ich auch dir von Herzen vermitteln!

​​

Du erhältst in jeder Situation deines Lebens wertvolle Tools, um alles meistern zu können. Das ist für mich wahre Selbstermächtigung.


Du wirst neben dem Frage- und Austauschforum zudem 6 Wochen lang virtuell begleitet (alle 2-5 Tage per Mail), damit du wirklich dran bleibst (im Alltag ist es manchmal nicht so einfach alleine), weisst, wie du die Inhalte für dich integrierst und dich von Blockaden eigenständig heilen kannst. Du bist nicht alleine auf diesem Weg! Ich bin immer da im Forum, wenn du Fragen hast oder aus einem Tief nicht mehr herauskommst <3 (Es gibt ausserdem eine vergünstigte 1:1 Spezialbegleitung, die du optional nach deiner Anmeldung wählen kannst)



bottom of page