top of page

Energieheilung für Tiere: Wie funktioniert das genau?

Unsere Tiere bereiten uns sehr viel Freude und bereichern unser Leben so sehr. Doch leider kommt es manchmal vor, dass sie Beschwerden haben oder unangenehme Verhaltensweisen entwickeln. In diesem Beitrag schreibe ich darüber, wie wir ihnen helfen können, sich durch Energieheilung besser zu fühlen und wie wir hinter das negative Verhalten blicken können, das uns auch etwas lehren kann.

Energieheilung Tiere

Was uns von den Tieren unterscheidet ist, dass die Tiere noch viel bewusster im Hier und Jetzt leben und ihrem Instinkt folgen. Leider denken viele Leute, dass die Tiere unfähig sind zu fühlen und zu denken. Das ist ein grosser Irrtum. Das sieht man am Besten bei einem Hund, wie er sich freut, wenn er traurig ist, winselt oder bellt aus Wut.


Tiere können auch denken, denn wo immer ein Gefühl ist, da ist auch ein Gedanke. Nur ihr eigener Wille ist begrenzt.

Wir können Tiere vielleicht am besten verstehen, wenn wir sie mit kleinen Kindern vergleichen. Sie sind im übrigen ganz selbstverständlich in der Lage, hellzusehen und hellzuhören. Sie nehmen die Aura aller Wesen wahr und können auch miteinander telepathisch und in Bildern kommunizieren, auch unter den verschiedenen Tierarten.



Energieheilung und Kommunikation mit Tieren


Auch wir können eine telepathische Verbindung zu unseren Tieren herstellen. Jeder Mensch kann diese Fähigkeiten wieder erlernen. Es bedarf allerdings einiges an Übung und Erfahrung, denn die leisen Botschaften unserer Tiere können schnell durch eigene laute Gedanken oder Gefühle überlagert werden. Deshalb ist es wichtig, in die Stille gehen zu können und der Stimme zu lauschen. Über Tierkommunikation kann einiges über den Gesundheitszustand, die Psyche und auch über die Mensch-Tier-Beziehung herausgefunden werden. Dies sind oft wichtige Bausteine, um zur ganzheitlichen Heilung zu gelangen.

Dabei kann auch der Muskeltest angewendet werden, der in der Kinesiologie genutzt wird, um Ja/Nein-Antworten des Körpers zu erhalten. Dieser Muskeltest wird als körpereigenes Feedback-System genutzt. Wenn der Muskel schwach wird, ist ein Energiefeld gestört (Nein-Antwort), ist der Muskel stark, ist die Energie unbeeinflusst (Ja-Antwort). Natürlich gibt es auch noch weitere Varianten eines Muskeltests, wie zB. die Testung mittels Pendel oder Tensor. Durch diese Methoden kann eine individuelle Diagnose und Therapie erstellt werden.

Bei der Energieheilung gibt es viele verschiedene Methoden. Energie folgt der Aufmerksamkeit und Absicht. Dies kann in einem meditativen Zustand genutzt werden. Die Gedanken und Bilder, die wir erhalten, führen hier zu einer Heilung des Tieres. Die Energieheilung stellt eine wichtige Ergänzung zur ganzheitlichen Therapie dar. Hier können Heilungsblockaden und psychische Themen gelöst werden. Denn Traumata und ungelebte Gefühle können sich im Körper speichern und Krankheiten verursachen.

Alle diese Methoden sind leider nicht wissenschaftlich anerkannt. Deshalb können hier auch keine genauen Aussagen über Wirkung und Nebenwirkungen getroffen werden. Meiner Ansicht nach sind diese Methoden aber eine sehr wertvolle Ergänzung zur ganzheitlichen Therapie. Ich selbst habe schon unzählige Erfahrungen gesammelt mit meiner Chihuahua-Hündin und auch viel im Umfeld gehört oder bei Kunden/innen erlebt.


Unser Tier als Spiegel

Ja, manchmal haben Tiere ihre ganz eigenen Themen. Doch manchmal ist es auch so, dass es vor allem den Haustieren wichtig ist, ihre Menschenfreunde zu unterstützen. Sie spüren durch ihr Feingefühl sehr genau, wie es ihren Besitzern geht und je nach Erfahrungen des Tiers reagiert es unterschiedlich. Manche bleiben ruhig und entspannt, andere zeigen sich ängstlich oder aggressiv, einige übernehmen sogar die Krankheiten ihrer Liebsten.


Sehen wir das Verhalten des Vierbeiners nicht als Ablehnung, sondern als Zeichen, das etwas nicht stimmt. So erhalten wir die Möglichkeit in den Spiegel unseres eigenen Bewusstseins hineinzublicken.


Beispiele:

Zerrt ein Hund ständig an der Leine, können wir uns fragen, ob selbst wir gerade gehetzt und unentspannt durchs Leben gehen.


Hat ein Hund etwas gegen Männer oder Frauen und bellt sie an, können wir uns fragen, wo wir mit diesem Geschlecht noch in Unfrieden sind.


Hat ein Tier oft Bauchschmerzen und benötigt unsere Aufmerksamkeit und Zuwendung, können wir uns fragen, wo wir uns selbst gerade vernachlässigen und Selbstfürsorge betreiben.


Reagieren wir mit Allergie auf ein Tier und ertragen seine Nähe nicht, dürfen wir uns fragen, wie sehr wir bedingungslose Liebe annehmen können, denn Tiere sind die pure Verkörperung von Liebe.


Durch ein Tier können wir direkt ins Unbewusste hinein sehen. In Dinge, die wir vielleicht im schnelllebigen Alltag nicht erkennen. Dieser Vorgang ist unendlich spannend, wenn wir ins Denken und Fühlen der Tiere hineingehen. Die Lernaufgabe unserer Tiere ist, uns zum Strahlen zu bringen und innerlich zu wachsen. Wir lernen das von uns kennen, was im Alltäglichen im Schatten des Bewusstseins lebt.


Tiere sprechen ganz besonders auf Energieheilung an, vor allem weil sie sehr hoch "schwingende" Wesen sind. Wenn eine Blockade unbewusst vom Mensch auf das Tier übertragen wird und nicht einfach so geheilt werden kann, sollte zuerst beim Menschen eine Sitzung gemacht werden. Sobald das Problem beim Besitzer gelöst ist, ist es meistens auch beim Tier weg.


Ich finde es eine wunderschöne Sache, wenn wir uns mit unserem Haustier energetisch verbinden können. Ich konnte so mit meiner Hündin eine viel tiefere Verbindung entwickeln. Sie ist einfach so eine unglaublich weise Seele, was mich jedes Mal so tief berührt. Sie sendet mir die schönsten Botschaften und hilft mir immer wieder aufs Neue, zu mir zurückzufinden oder gut auf mich zu achten. Ja, leider erkenne ich das manchmal auch zu spät, erst wenn sie Beschwerden entwickelt hat. Doch sobald ich das erkenne, ist alles verflogen bei ihr. Ohne Witz!


Ja, manchmal geht es locker, leicht und fliessend. Manchmal aber ist es nicht immer einfach. Manchmal kommen auch keine Impulse, weil mir mein Hund so nahe steht und auch gewisse Ängste hervorkommen können. Manchmal sind bestimmte Beschwerden immer noch da und es braucht einen Arzt oder ich hole mir von einer Tierkommunikatorin Hilfe. Die Hauptsache ist, dass wir zu jeder Zeit ein wertvolles Werkzeug an der Hand haben, das uns helfen kann, tiefer zu gehen, wenn es im Aussen nicht weitergeht. Ohne meine Hündin wäre übrigens mein neuster Kurs zur Energiearbeit nicht entstanden, denn sie fördert über all die Jahre enorm meine heilerischen Fähigkeiten. Das würde hier den Rahmen sprengen, wenn ich davon erzählen würde :) Vielleicht mache ich mal spezifisch dazu einen Beitrag.


Noch ein kleiner Tipp:


Schaue deinem Haustier oder einem Tier, das dir begegnet, in die Augen. Wie lange schaut es dich an? 

Bei den Tieren ist es so, dass sie die Energien, die jemand im Herzen trägt, sehr gut spüren, da sie bei einem Blick in die Augen übertragen werden. Tiere sind so rein und voller bedingungsloser Liebe (wenn sie nicht von Menschen durch grausame Dressur oder Behandlung verbogen wurden), dass sie die Liebe oder auch Finsternis im Blick der Menschen sehen können.



Beobachte mal, wie lange dir ein Tier in die Augen schaut :)


Ich hoffe, dieser Beitrag hat dir geholfen. Was nimmst du am meisten davon mit? Teile es gerne weiter unten in den Kommentaren. Ich freue mich über den Austausch mit dir.



Du möchtest lernen, wie du dich energetisch mit deinem Tier verbindest, Fragen über den Muskeltest erlangst und eine energetische Heilung durchführst? Ich lade dich herzlich in den Grundkurs zur Energiearbeit ein, der am Samstag, 18.11.2023 vor Ort bei mir in ZH stattfindet und am Donnerstag, 23.11.2023 online über Zoom für alle, die nicht in der Nähe wohnen oder einfach bequem von zu Hause aus mitmachen wollen.


Energieheilung Tiere

Alles Liebe

Deine Nadie



Du möchtest jemand anderen damit inspirieren? Teile den Beitrag gerne auf Pinterest oder mit deinen Liebsten <3


Alles Liebe

Deine Nadie



Σχόλια


bottom of page