Warum du als Frau mehr Verantwortung übernehmen solltest und dich das deiner Erfüllung näher bringt

Aktualisiert: 29. Aug 2019



Viele Frauen neigen öfters dazu, bestimmte Aufgaben an ihren Mann abzugeben und ihm die Verantwortung für alles "Grössere" zu geben. Meistens sind das Aufgaben, wo es darum geht, sich zu zeigen, zu kommunizieren, oder vor allem auch, wenn es ums Geld verdienen geht. Der Mann ist das stärkere Geschlecht und kann alles besser. Männer haben das Zeug dazu, Firmen zu gründen, aufzubauen und sind die Ernährer, die mehr verdienen dürfen. Wir Frauen halten uns lieber im Hintergrund und tun Dinge, die uns entsprechen oder die wir gelernt haben. Vielleicht unterstützen wir unseren Mann in der Administration, machen den Haushalt und stärken seinen Rücken.


Doch ist das wirklich so, dass ER das stärkere Geschlecht ist? Ist das nicht auch nur ein altes Muster von früher, das wir übernommen haben? Ist es nicht so, dass ein solches Muster unbewusst einen Druck im Mann auslösen kann, der Ernährer sein zu MÜSSEN?

Was hatte das in früheren Zeiten zur Schlussfolgerung? Dass die Frauen sich automatisch als untergeben fühlten, sie den Mann unterstützten, nichts zu melden hatten und der Zugang zur Bildung untersagt wurde. Also anpassend, angemessen und voller Leidenschaft unterordnen - so war das Leben als Frau damals. Ausserdem stand sie auch jederzeit für wichtige Fragen zur Beratung bereit - im Hintergrund versteht sich natürlich.



Die männliche Energie war damals als allgegenwärtig angesehen worden - die weibliche Energie hingegen wurde nicht wirklich gelebt.




Dies hat sich stark in uns verankert und kann nur durchbrochen werden, wenn es uns bewusst wird und wir auch den Glauben in uns selbst stärken. Für uns Frauen UND auch für die Männer ist das ein riesiges Wachstumspotential!


Die Dominanz der männlichen Energie alleine reicht nicht mehr aus, um vollkommen glücklich und erfüllt zu sein. Ob die Menschheit damals so überhaupt einmal zu wahrem Glück gekommen ist, steht in den Sternen. Die männliche Energie geht mehr ums TUN, ums Leisten, ums stark sein, ums erfolgreich sein, ums durchhalten zu müssen. Ist ja auch völlig normal oder?


So sind viele von uns aufgewachsen: Wenn wir stark sind und gute Noten nach Hause bringen, werden wir geliebt. Und so wachsen wir auf und hetzen von Ziel zu Ziel. Ein kurzes Kompliment, ein "WOW hast du soooo gut gemacht", "ein kleines Glücksgefühl" und schon geht es weiter zur nächsten Hürde. Soll ein Leben so aussehen? Definitiv NEIN! Was übrig bleibt, ist eine innere Leere.


Wir Menschen haben die Welt so gemacht! Die Welt besteht eigentlich aus Yin UND Yang / Weiblicher UND männlicher Energie und das ist schlussendlich das vollkommene Gleichgewicht.


Wir dürfen wieder lernen, die weibliche Energie immer mehr in unser Leben zu integrieren. Aus dem Tun, ins SEIN zu kommen, zu empfangen, zu vertrauen, uns hinzugeben und gleichzeitig echte Verbundenheit zu spüren. Aus dieser Energie heraus können Wünsche viel leichter erschaffen werden. Das alles ist uns Frauen (und natürlich auch Männern) gar nicht mehr so vertraut, weil wir es nie gelernt haben. Was auch noch dazu kommt, ist, dass die weibliche Energie immer als schwach angesehen wurde. Doch das ist unsere grösste Stärke, die wir endlich wieder reaktivieren dürfen - ob Frau oder Mann.





Von diesem Thema könnte ich ein Buch schreiben 😉 Ich weiss ganz genau, wie das ist, weil ich genau so aufgewachsen bin, dass ich als Frau sowieso nie etwas zu sagen hatte in unserer Kultur. Mein Bruder wiederum durfte alles machen, was er wollte. War ja normal, er ist ein Mann 😊 Meine Eltern wussten es nicht besser, auch sie haben alles genau so gemacht, wie sie es von ihren Eltern übernommen haben.


Dieses Muster zog sich über mein ganzes Leben hinweg. Es war viel bequemer, eine unangenehme Aufgabe an den Partner abzugeben, weil man als Frau ja sowieso nicht ernst genommen wird, dachte ich zumindest. Weil ich es so gelernt hatte. Somit habe ich unbewusst all die schweren Aufgaben, wenns ums Geld verdienen ging, meinem Partner abgegeben, weil ich dachte, er kann das sowieso besser. "Ich kann das nicht". Aber dass ich ihm im Grunde genommen einen Druck auf die Schultern drückte und er es ja tun musste, sonst würde er sich schwach fühlen, sah ich nie! Schwach sein ist ja katastrophal als Mann, da könnte man aus der Gesellschaft ausgeschlossen werden. Auch wieder ein unnötiges Denkmuster.


Manchmal dachte ich, das sei vielleicht aus Faulheit, Dinge lieber dem Mann zu überlassen, aber wenn ich ganz Tief in mich hineinspürte, wusste ich ganz genau, dass ich nicht an mich selbst glaubte und mich als Frau nicht zeigen wollte, weil «man» es ja gewohnt ist, dass ein Mann an der Front ist und alles meistert. Statt es einfach mal zu versuchen und Verantwortung zu übernehmen, habe ich schon im Vornherein gedacht, dass ich nicht gesehen werde oder nicht ernst genommen wurde als Frau, vor allem was meine Talente anbelangt. Ich hatte soviel drauf, wollte es aber nicht wahrhaben und zeigen. So wie ich mich also innerlich fühlte, habe ich es ausgestrahlt und genau das zurück bekommen, was ich empfand. Obwohl wir gemeinsam gleich viel leisteten, musste ich mir immer Sprüche anhören, die Kunden ihm sagten, wie: «ach du hast eine Firma mit deiner Frau? Die ist bestimmt nur für die Administration zuständig.» oder wenn ich Anrufe entgegennahm, wollten manchmal Männer nicht mich am Telefon haben, weil ich als Frau mich sowieso nicht mit Autos auskennen würde.


Alles Gerüchte und Vorurteile, die ich mir selber zuzuschreiben hatte, weil ich das ganz Tief in mir drin selber glaubte. Das hat mich jedes mal so sehr verletzt, sodass ich mich immer mehr in mein Schneckenhaus zurück zog und immer schön im Hintergrund aktiv blieb. Ich fühlte mich unfähig und spürte meine innere Leere, weil ich das Gefühl hatte, dass ich nichts auf die Reihe kriegte. Bis ich dem Ganzen mal auf den Grund gegangen bin und all diese Dinge hinterfragt habe und anfing, an meiner inneren Stärke zu arbeiten und eine gesunde Balance zu finden mit meinen weiblichen und männlichen Anteilen in mir. Seitdem hat sich mein Leben und meine Ausstrahlung TOTAL verändert und mittlerweile liebe ich es einfach, Verantwortung zu übernehmen! Es erfüllt mich so sehr, dass ich vor Ideen übersprudele!


Ich wünsche mir für dich, dass du deinen wahren Wert erkennst und in deine weibliche Kraft kommst. Genau das ist es, was ich Frauen lehren möchte, aus ihrem Schatten hervor zu treten und endlich ihre wahren, einzigartigen Talente auszuleben. Sie warten darauf! Deshalb habe ich die kostenlose 3 Tage Challange in die Welt gerufen. Dort erhältst du Klarheit für deinen wahren Weg. Melde dich hier an und sei dabei <3


Ich freue mich riesig auf dich!


Alles Liebe

Deine Nadie




#talenteundfähigkeiten #Erfüllung #weiblicheKraft #Verantwortung #Ausstrahlung #Frausein


  • Grey Facebook Icon
  • Instagram - Grey Circle
  • Grau Pinterest Icon

​© Nadie Ahmeti 2016-2020 - Alle Rechte vorbehalten.