top of page

Lebensfreude verloren: Aktiviere dein Kraftzentrum in 4 Schritten

Aktualisiert: 8. Juli

Hast du dich in der letzten Zeit öfters gefragt, warum du manchmal einfach nicht vorwärts kommst und wo deine Lebensfreude bleibt? Vielleicht hast du Mühe dich aufzuraffen, um bestimmte Dinge zu tun oder erlebst oft, dass du nicht nein sagen kannst, wenn dich jemand etwas fragt, das du eigentlich nicht gerne machst.


Gerade in der jetzigen Zeit höre ich immer wieder von meinen lieben Klient/innen oder auch im Umfeld, dass die tiefe Lebensfreude und die Motivation irgendwie verloren gegangen ist.


Während solchen Tiefphasen ist es unglaublich wichtig, sich wieder intensiver mit dem ureigenen, weiblichen Kraftzentrum zu verbinden. Der Schlüssel zur Lebensfreude und zur Kreativität!

Ausgebranntheit und Blockaden im Unterleib sind Signale und vor allem Weckrufe, die eigene Weiblichkeit wieder bewusst zu leben.

Die Aussöhnung der weiblichen wie auch männlichen Anteile in jedem Menschen ist die Voraussetzung für inneren Frieden und ein wichtiger Punkt für körperliche und seelische Gesundheit. Die innere, weibliche Kraft ist darüber hinaus der Schlüssel für Frau und Mann in ein erfülltes Leben. Es ist kein Zufall, dass immer mehr Frauen an Frauenleiden erkranken und sich zunehmend ausgebrannt fühlen. Die Zeit ist gekommen, die Kraft des Weiblichen wieder neu zu beleben. Jahrtausende war sie in Vergessenheit geraten mit unschönen Folgen, vor allem für die Frauen, denn es wurde praktisch nur die männliche Seite gelebt. Das bedeutet, immer im Leistungsmodus zu sein und sich wenig Entspannung, wie auch Zeit für sich zu gönnen.

Lebensfreude verloren


Vielleicht fragst du dich, was das Ganze nun mit deiner Kreativität zu tun hat. Der kreative Ort in uns - das ureigene Kraftzentrum - ist nämlich in der Gebärmutter, bzw. im Unterleib. Dort entsteht Leben! 

Viele Frauen haben keine Beziehung mehr zu ihrem Kraftzentrum und empfinden oft Leere, Schmerz und Druck, wenn sie sich ihr zuwenden. Es fühlt sich an, wie wenn es dort einfach nur blockiert ist, wenn wir unsere Aufmerksamkeit darauflegen. Die ganze Energie ist meistens im Kopf angesammelt - der Körper und unsere Gefühle geraten in Vergessenheit. Unbewusst wird die weibliche Kraft verdrängt, weil die meisten Menschen nicht wirklich gelernt haben, sie zu leben.



In diesem Beitrag möchte ich dir 4 effektive Tipps an die Hand geben, die du ganz einfach jeden Tag anwenden kannst, um deine Lebensenergie wieder in Fluss zu bringen. Sie helfen dir auch, deine schlummernde Kreativität endlich wieder zu entfachen und glücklicher zu sein:



Lebensfreude verloren: Die 4 Schritte, um sie zurückzuerobern


1. Heile deinen Urschmerz


So viele Frauen tragen einen Schmerz in sich, den sie noch aus uralten Zeiten in sich tragen und von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Die Zeit ist reif dafür, diesen uralten Schmerz und all die Opferprogramme loszulassen. Viele Frauen haben ihr Leben zu einem Kampf gemacht und sich unbewusst immer als Untergebene gesehen... inkl. mir! Lange habe ich danach gelebt und heraus gefunden, dass das alles nur ein Kampf gegen mich selbst war, der im Grunde genommen niemandem dient.


Aber auch die Männer fühlen sich nicht wohl damit und sind überfordert auf diesem so einseitig gepolten Weg, der von ihnen fordert, ihre Gefühle zu leugnen, zu arbeiten, ihre Pflicht zu erfüllen und jede Schwäche zu ignorieren. Für ein erfülltes Leben ist es essentiell, unsere Gefühle wieder vollkommen anzunehmen und in die innere (und somit äussere) Balance zu finden.


Leider sind es meistens Krisen und Krankheiten, durch die wir auf ein Ungleichgewicht im Leben hingewiesen werden. Viele unserer "modernen" Krankheiten haben ihre Ursache in der großen Dysbalance zwischen dem männlichen und weiblichen Prinzip. Es ist ein Grundgesetz der Natur, dass jedes Energiesystem nach Balance strebt.


Wenn wir uns dessen bewusst sind, haben wir jetzt die Möglichkeit, der weiblichen Kraft in unserem Leben wieder mehr Raum zu geben. Das Weibliche betrifft vor allem unser Herz und unsere Gefühle. Um die weibliche Kraft wieder zurück zu gewinnen, ist es notwendig, sich nach innen zu wenden und dem Fühlen, der Intuition, dem Lauschen auf die Stimme des Herzens wieder mehr Gewicht zu geben.



Nimm dir täglich Zeit, deine Aufmerksamkeit mindestens 10 Minuten auf deinen Unterleib/Gebärmutter zu legen und einfach nur hineinzufühlen. Wenn du diesen Bereich wahrnimmst, entfaltest du nach und nach deine innere Urkraft. Es ist völlig egal, ob du deine Gebärmutter noch hast oder nicht - ihre Energie ist immer da!

Atme tief und weich in deinen Unterleib und spüre nach. Das Wissen um die weibliche Kraft ist der Türöffner der inneren Stimme wieder zu glauben und Weiblichkeit als wertvoll für das Leben zu schätzen.



2. Triff Entscheidungen aus dem Herzen heraus


Stell dir vor jeder Entscheidung folgende Fragen:


"Entscheide ich gerade aus der Liebe heraus oder möchte ich vor dem Gefühl flüchten, das ich nicht fühlen will?"


„Welche Variante wird mich mehr in meine Kraft bringen?“ 


Egal was herauskommt: Wenn es dich mehr in deine Kraft bringt, dann geh in diese Richtung – auch wenn es sich anfangs schwer anfühlt. Triff keine Entscheidungen, die dich klein bleiben lassen. Du bist viel zu wertvoll dafür!


Oftmals sind es gerade diese „unbequemen“ Dinge, die dich einen riesen Schritt weiterbringen und nötig sind, damit du deine Träume leben kannst.

Wenn du nach der Option fragst, die dich mehr in deine Kraft bringt, dann wird das mit ziemlicher Sicherheit nicht die einfachste Lösung sein – und auf den ersten Blick ziemlich angsteinflösend aussehen – aber es wird der Weg deiner grössten Heilung sein.


Ich weiss noch, bevor ich im 2013 den Impuls bekommen hatte, meinen 100% Job zu kündigen und meinen Wohnort zu wechseln, habe ich aus einem Impuls heraus gehandelt. Ich war im Frieden, als ich die Entscheidung getroffen hatte. Es fühlte sich nicht nach Flucht an, sondern ich spürte, das war mein nächster Step im Leben, der mich wachsen lässt.


Oder ein anderes Beispiel: Ich wohnte 5 Jahre mit meinem Freund und meiner Hündin an einem Ort, wo ich spürte, die Zeit hat hier ausgedient. Ich fühlte mich eingeengt in der Wohnung, wir hatten mit Schimmel zu kämpfen. Unsere Nachbar oben waren immer so laut. Täglich war ich voller Wut und wollte einfach nur noch weg! Ich suchte krampfhaft und erfolglos nach Wohnungen. Meine Wut wurde immer lauter und schlimmer bis ich fast platzte. Mir blieb nichts anderes übrig, als mich dem Ganzen hinzugeben. Ich kam in den Frieden. Mit meiner Situation. Mit meiner Wohnung. Ich kämpfte nicht mehr und ich fühlte mich auf einmal frei. Nicht einmal ein Tag später wurden wir gefragt, ob wir eine Wohnung suchten. Wir besichtigten sie und mein Herz war soooo offen und ich wusste: Hier wird es für mich/uns weitergehen. Auch wenn der Verstand sooo viele Ängste hatte, denn die Wohnung war riesig und kostete viel mehr als unsere alte. Doch das Herz entschied.


Merkst du den Unterschied? Wenn du eine Entscheidung entspannt und aus der Fülle heraus triffst. In einem inneren Frieden heraus, dann weisst du, dass dein Herz entschieden hat.


Wenn du aus den Emotionen heraus entscheidest, dann spürst du innerlich, dass du abhauen oder flüchten willst. Doch genau dort findest du Heilung. Denn solche Entscheidungen wirst du vielleicht im Nachhinein bereuen, weil du erkennst, dass du dich dann nicht besser fühlen wirst.


Lebensfreude verloren

Übrigens verankern wir genau das ganz tief im Shine your Life Sichtbarkeitskurs. Du wirst 6 Wochen lang intensiv begleitet, damit du eine gesunde Verbindung zu deiner Gefühlswelt herstellst, um schlussendlich in einem inneren Frieden den Weg zu gehen, der für dich bestimmt ist. Das entfacht eine so krasse Lebensfreude.




3. Bau dir Zeiten für dich selbst ein


Nimm dir Zeit für dich selbst und zwar bewusst und bringe Systeme in dein Leben, die dir bei dabei helfen, dein Herz wieder zu öffnen und dich erfüllter zu fühlen. Frage dich täglich: "Was bringt mit heute Lebensfreude?"


Baue diese Frage in deinen Alltag ein und höre auf deine Intuition. Setze genau das um, auch wenn es noch so klein ist.



4. Stärke deinen Beckenboden


Alles was deine Beckenboden-Muskeln (Bauchmuskeln und somit auch die Rückenmuskulatur und die Muskeln rund um die Hüfte) stärkt, das stärkt auch dein Kraftzentrum. Ob Pilates, Yoga oder Fitness. Schaue, dass du deine Beckenboden-Muskeln gezielt trainieren kannst.


Wie du das einfach und schnell machen kannst?

Beckenboden-Muskeln anspannen, 10 Sekunden halten und wieder entspannen. Wiederhole diese Übung jeden Tag mindestens 10-20x.

In kurzer Zeit wird dein Kraftzentrum gestärkt und summt happy vor sich hin. Zudem ist es auch gut für eine bessere Haltung. Wenn du dich auf deinen Unterleib konzentrierst, ändert sich deine Haltung und du strahlst auch mehr Selbstvertrauen aus. Du gehst und fühlst dich anders.


Ich wünsch dir viel Freude und Erfolg beim Stärken deines Kraftzentrums :-)


Alles Liebe

deine Nadie


 

Ich freue mich, dich auf Instagram zu treffen. Folge mir gerne und erhalte weitere Inspirationen.


Lebensfreude verloren





Comments


bottom of page